Dieci Logo weiss
Suche
Close this search box.

NEWS

Knapper Sieg im Tessin

Torhüter Niklas Steffen hatte einen relativ ruhigen Abend im Tessin

Der FCRJ gewinnt in einer relativ ereignislosen Partie mit 1:0. Das Tor fiel in der 68. Minute durch André Ribeiro.

FC Lugano U21 – FCRJ 0:1 (0:0)
Tor: 68. Minute André Ribeiro

Am Schluss war grosses Aufatmen angesagt. Denn der Sieg des FCRJ lebte von dieser einen guten Chance, die Reibeiro kaltschnäuzig verwertete. Bis dahin hatte der FCRJ kein probates Mittel gefunden, um die Luganesi-Defensive in Bedrängnis zu bringen.

Die erste Halbzeit, zum Beispiel, ist kurz erzählt. Denn viel zu erzählen gab es in der Tat nicht. In den Anfangsminuten hatte der FCRJ eine erste zaghafte Aktion aufs Tor, kurze Zeit später waren es die Luganesi, ebenfalls sehr zaghaft – und das war es dann praktisch schon. Beide Mannschaften bemühten sich, spielten den Ball in diesen ersten 45 Minuten sicher in ihren Reihen, bis zum Strafraum, doch dort wurden die Angriffe abgefangen und es ging im gleichen Stil wieder auf die andere Seite.

Zu oft versuchte der FCRJ sein Glück durch die Mitte, da standen die Luganesi aber dicht und liessen dem FCRJ kein Durchkommen. Und weil alles so unspektakulär ablief, Torchancen komplette Mangelware waren, ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Rasches Spiel führte zum Erfolg
Die zweite Hälfte zeigte einen FCRJ, der gewillt war, mehr Tempo ins Spiel zu bringen, aber von grossem Erfolg war auch das nicht gekrönt. Die Luganesi liessen sich in der Folge des Spieles immer mehr in die eigene Hälfte drängen, aber dennoch gelangen den Rosenstädter wenige Aktionen vor dem gegnerischen Tor.

In der 68. Minute wendete der FCRJ das Mittel an, das nötig war, um die Tessiner Verteidigung auszuspielen. Ein Gegenangriff der Luganesi wurde in der Mitte abgefangen, dann ging es sehr schnell in die andere Richtung. Für das heutige Spiel fast unheimlich schnell: Der Ball kam nach links zu Ribeiro und der schoss zur ganz grossen Erleichterung des FCRJ zur 1:0-Führung ein.
Bei diesem einzigen Tor blieb es dann auch, obwohl der FCRJ noch die eine oder anderer (mehrheitlich harmlose) Chance hatte. Wichtig sind die drei Punkte auf dem Zähler, die mit Blick auf die Tabelle äusserst wichtig sind.

Den Live-Ticker und die Aufstellung findet sich hier.