Dieci Logo weiss
Suche
Close this search box.

NEWS

FCRJ Frauen verlieren in Bern

YB Frauen – FCRJ Frauen 5:2 (4:1)
Die Aufstellung und den Live-Ticker finden Sie hier.

Nach dem Startsieg gegen Thun Berner Oberland vom letzten Wochenende ging es am Samstag wieder gegen einen Berner Club. Der hiess YB – und der war ein anderes Kaliber als die Berner Oberländerinnen.

«YB war physisch unheimlich stark und wir waren zu Beginn der Partie mit dem Pressing einfach überfordert.» FCRJ Trainer Bruno Schyrr brachte klar auf den Punkt, weshalb die FCRJ Frauen bereits kurz nach Spielbeginn den Match aus den Händen gaben. Der Torreigen ging bereits in der 2. Minute los, und nur eine Zeigerumdrehung später nutzten die Bernerinnen den Schockmoment ihres Gegners aus und erzielten das 2:0.

YB-Tor Nummer drei und Nummer vier kamen in der 21. Und der 43. Minute – das Spiel war folglich in der 1. Halbzeit bereits entschieden. «Das dritte Tor war auch zu einfach,» fand Bruno Schyrr, «doch nach 15 Minuten, haben wir uns gefangen und hatten auch unsere Chancen und konnten YB auch phasenweise unter Druck setzen.» Markovic schoss als Resultat davon den Anschlusstreffer, deshalb ging es mit 4:1 in die Pause.

Die Pausenansprache von FCRJ Trainer Bruno Schyrr schien die Frauen weiter aufgerüttelt zu haben. Denn in der 58.Minute erzielte Kaufmann das 4:2, womit ein kleiner Funken der Hoffnung zurückkam. Das Penalty-Tor von YB in der 81. Minute machte diese Hoffnung aber endgültig zu nichte.

Der FCRJ-Trainer: «Wir hatten sieben, acht Abwesende, das hat man sicherlich heute gemerkt.» Deshalb kamen fünf junge Spielerinnen zum Einsatz, welche noch nie in der Super League gespielt haben. Die machten ihre Aufgabe sehr gut, und das darf man sicherlich als sehr positive Erkenntnis mit aus Bern zurück nehmen.