Dieci Logo weiss
Suche
Close this search box.

NEWS

Der FCRJ besiegt Cham

FCRJ – SC Cham  2:0 (0:0)

Torschützen FCRJ: 59. Minute Yeslicayir; 83. Dimitri Volkart
Die Aufstellung und den Live-Ticker finden Sie hier

Es war zu erwarten: Cham legte los wie die Feuerwehr, und so brauchte es bereits in der 8. Minute eine Glanzparade von FCRJ Torhüter Yanz, um nicht in Rückstand zu gelangen.

In der Folge stellte sich der FCRJ aber gut auf das schnelle Chamer Spiel ein, mit dem Resultat, dass sich die Partie vor allem im Mittelfeld und wenig in der Strafraumzone abspielte und Chancen waren folglich Mangelware. Ein Corner in der 31. Minute für die Rosenstädter, von rechts und brandgefährlich zischte aber an Freund und Feind vorbei ins Niemandsland. Ein Tor wäre zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient gewesen. Der FCRJ hatte das Spiel gut im Griff, da es aber aus der erwähnten und aus ein paar wenigen weiteren Chancen keine Tor mehr gab, ging es torlos in die Pause.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit ging es schnell aber auch ruppiger zu und her. Beide Mannschaften versuchten den Druck aufs gegnerische Tor zu erhöhen, doch die Fehler häuften sich, was in der Anfangsphase keine schönen Spielzüge zuliess.

Doch dann kam der FCRJ wieder mit mehr Schwung ins Spiel und erhöhte den Druck aufs Chamer Tor. In der 59. Minute erlöste Enes Yeslicayir den heimischen Anhang- sein schön herausgespielter Treffer war eine Augenweide. Schön anzusehen war auch das zweite Tor des FCRJ. Dimitri Vokarts «Nachschuss» auf eine Abwehr des Chamer Torhüters sicherte in der 83. Minute den verdienten Sieg für den FC Rapperswil-Jona.